Internationale Steuerplanung

Mrz, 27 2020

Die internationale Steuerplanung hilft, Zahlungen an das Budget zu vermeiden oder deren Höhe zu reduzieren, ohne über das Gesetzrahmen hinauszugehen. Hierbei handelt es sich um Maßnahmen, die in einer rationalen Organisation und Geschäftsführung bestehen, sodass keine zusätzlichen Gebühren, Abgaben und Steuern gezahlt werden müssen. Budgetzahlungen müssen bereits in der Phase der Gründung eines Handelsunternehmens oder bei Erreichen der internationalen Ebene geplant werden.

Die internationale Steuerplanung nutzt legale Instrumente und Schemen, um dem Unternehmen dabei zu helfen, ihre Steuerbelastung zu verringern. Es stützt sich auf Institutionen, die sowohl durch russische Gesretzgebung, als auch durch internationale Abkommen vorgesehen sind. Dieser Aspekt des Unternehmertums erfordert kompetente rechtliche Begleitung, weil Fehler in Besteuerungsaspekten mit hohen Geldstrafen und sogar strafrechtlicher Verantwortlichkeit verbunden sind.

Für alle Steuerzahler gilt die Vermutung von Treu und Glauben. Sie geht davon aus, dass alle Maßnahmen der Wirtschaftsteilnehmer zurecht sind, einschließlich der Erhaltung des Gewinns durch Steuersenkungen. Der Grundsatz der Vermutung von Treu und Glauben setzt auch voraus, dass alle in Erklärungen und Erklärungen enthaltenen Informationen zuverlässig sind. Was bedeutet das in der Praxis? Bis das Gegenteil bewiesen worden ist, gilt Ihre Dokumentation als zuverlässig, und Maßnahmen zur Reduzierung der Budgetbelastung sind gerechtfertigt.

Zahlungsoptimierung

Optimierung bezieht sich auf rechtliche Schritte, die ein Ziel haben, Zölle und Steuern gesetzmaessig nicht zu zahlen oder deren Höhe zu reduzieren. Es ist eine enorm wichtige Bedingung, um alle Maßnahmen, die eine Firma oder Unternehmer zur Erreichung dieses Ziels ergreift, im Rechtsbereich verbleiben zu lassen. Andernfalls wird die Optimierung zur Steuerhinterziehung. Es gibt keinen Grund, gegen das Gesetz zu verstoßen, weil Sie von einem Teil der Steuern legal befreit werden koennen oder deren Höhe reduzieren können.

Der Steuervorteil kann in Reduzierung von Auszahlungen bestehen, die durch Reduzierung von Besteuerungsbasis, einen Abzug, eine Verguenstigung oder einen Einsatz von niedrigerem Steuersatz erreicht wird. Sie können auch einen Teil der Budgetzahlungen zurückbekommen oder zurückerstatten.

Die Optimierung kann auf der Ebene des Staates, des Holdings, der einzelnen Firma oder des privaten Unternehmens erfolgen. Ausserdem kann die internationale Steuerplanung gemischt sein und mehrere Verwaltungsebenen gleichzeitig betreffen. Aber dabei werden jedoch immer die Besonderheiten eines bestimmten Unternehmens oder Firma berücksichtigt, und die Aufgabe des Spezialisten besteht darin, die optimale Möglichkeiten zur Reduzierung von Zahlungen herauszufinden. Sie können umfassen:

• Eine vollstaendige Befreiung von Steuern und Gebühren;

• Eine Reduzierung der Steuern, Provisionen und Gebueren;

• Eine Zahlungsverzoegerung oder Restrukturierung von Schulden fuer Steuern, Gebühren und Strafen.

Internationale Steuerplanung: das Verfahren

Diese verantwortungsvolle Arbeit erfolgt in einigen Phasen. Die erste Phase ist die Analyse von Rechtsinformationen, wobei alle finanziellen und wirtschaftlichen Abläufe des Unternehmens betroffen werden. Nach sorgfältiger Prüfung der Taetigkeit und Operationen des Unternehmens kann der Spezialist mit der nächsten Phase fortfahren: der Bewertung von Verbindlichkeiten, die das Unternehmen beim Abschluss von Geschaeften uebernimmt.

Die dritte Phase der Arbeit ist eine Operationsoptimierung. Sie basiert sich auf den Informationen, die in den beiden vorherigen Phasen gesammelt worden sind. Schließlich kommt die Zeit, alle Dokumente und Grundlagen für neue Operationen vorzubereiten. Die letzte Phase ist die Durchfuehrung von Abrechnungen und Auszahlungen aufgrund des aktualisierten Systems.

Internationale Steuerplanung: rechtliche Aspekte

Der Eintritt in den Weltmarkt oder in den Markt eines anderen Staates ist mit gewissen Schwierigkeiten verbunden. Die Staaten unterscheiden sich nicht nur nach Flaeche, Ressourcen, Traditionen, sondern auch nach der Gesetzgebung im Wirtschaftsbereich. Die Steuersätze, ihre Struktur und das Zahlungsverfahren variieren von Land zu Land. Wenn Sie vorhaben, ein Unternehmen zu gründen oder eine Niederlassung in einem anderen Staat zu eröffnen, ist es wichtig, die Besonderheiten von Besteuerung zu studieren und die Unterstützung von Anwälten in Anspruch zu nehmen.

Es gibt auch zwischenstaatliche Gesetze und Gerichtsstaende, die bei der Planung von Geschäftsaktivitäten berücksichtigt werden müssen. Diese Gerichtsstaenden umfassen:

• Offshore-Zonen. Dies sind Länder, die den dort registrierten Offshore-Unternehmen eine volle Steuerbefreiung gewähren. Hierbei ist es jedoch wichtig, zwei wichtige Bedingungen zu beachten: keine Geschaeftstaetigkeit auf dem Territorium solches Landes zu führen und pünktlich eine feste Jahresgebühr zu zahlen. Es ist nicht erforderlich, einen Jahresabschluss zu führen und einzureichen.

• Niedrigsteuerzonen. Diese Länder haben niedrige Steuersätze für bestimmte Unternehmenstypen. In der Regel verlangen solche Staaten von Unternehmen die Abschlüsse zu führen und manchmal Mindeststeuerzahlungen zu machen.

• Gerichtsstaenden von hoher Respektabilitaet. Sie bieten unterschiedliche steuerliche Verguenstigungen, unterliegen jedoch ziemlich strengen Bedingungen. Länder, die zu diesen Gerichtsstaenden gehören, entscheiden sich dafür, das Image eines Unternehmens zu verbessern und es auf Respektierung auf der Weltbühne zu gewehrleisten.

Methoden der Zahlungsoptimierung

Es gibt eine Vielzahl von Methoden, die Auszahlungen an das Budget zu reduzieren. Eine der beliebtesten bei Großunternehmern ist die Registrierung eines Unternehmens in einer Offshore-Zone oder einem Offshore-Staat mit niedrigen Steuersätzen. Dies ist jedoch nicht das einzige Instrument, um die Steuerbelastung des Unternehmens zu verringern. Man kann auch eine andere Strategie wählen: zum Beispiel die Bestimmung des Steuersatzes abhaengig vom Steuersystem des Landes. Diese Technik impliziert, dass Sie fuer neues Unternehmen den Staat auswählen, den die günstigsten Bedingungen dafuer bietet. Andere beliebte Möglichkeiten zur Optimierung von Ausgaben und obligatorischen Zahlungen:

• Kompetente Wahl des Wirtschaftszweiges und der Eigentumsform. Die Höhe der Steuern hängt auch von der Rechtsform ab. Daher ist es zum Zeitpunkt der Gründung des Unternehmens wichtig, die künftige Finanzbelastung der Firma zu berechnen. Ein kompetenter Registrierungsansatz ermöglicht es Ihnen jedoch, die Kosten von Anfang an zu optimieren.

• Umverteilung des Einkommens. Da Einkommen in verschiedenen Ländern unterschiedlichen Steuern unterliegen, ist es möglich, erhebliche Vorteile zu erzielen, wenn der Erhalt von Geldmitteln in einem anderen Staat organisiert wird.

• Einkommensvermittlung in einem Land, in dem ein Doppelbesteuerungsabkommen gueltig ist. Mit dieser Vereinbarung können Sie nicht die doppelte Steuer auf dasselbe Einkommen zahlen. Russland hat mit 81 Ländern, darunter den USA und Deutschland, solches wirtschaftliche Abkommen geschlossen, sodass Unternehmer eine große Auswahl haben.

Bitte merken Sie sich: Steueroptimierungsmethoden werden staendig verbessert. Daher ist es von Zeit zu Zeit hilfreich, Spezialisten einzuladen und ein Audit durchzuführen.

Optimierungsfehler 

Wenn Sie sich an Spezialisten wenden, können Sie mehrere Fehler vermeiden, die mit finanziellen Verlusten behaftet sind. Zu diesen Fehlern gehört beispielsweise der Abschluss eines Geschaeftes mit einem nicht verifizierten Partner. Stellen Sie sicher, dass die Gegenpartei die Steuern gesetzwuerdig zahlt, weil sonst die Verstöße Ihr Unternehmen betreffen. Außerdem irren sich Unternehmer oft, wenn sie illegale Schemen für die Einfuhr von Waren und die Anwendung besonderer Steuersysteme ohne ausreichende Begründung zulassen.

Welche häufigen Fehler sollten bei der Optimierung von Auszahlungen vermieden werden:

• Ungenauigkeiten bei der Formgebung finanzieller und anderer wirtschaftlicher Operationen, insbesondere wenn die Maßnahmen die Nichtansaessige betreffen, die an der Unternehmensstruktur beteiligen;

• Verzerrung von Ergebnissen des Unternehmens;

• Falsche Abwicklungsschemen mit Geschäftspartnern und Lieferanten;

• Falsche Prognose der Folgen von wirtschaftlicher Maßnahmen, z. B. Übertragung von Eigentum oder Abschreibung von Schulden;

• Fehler bei der Fuehrung von Unterlagen, in denen finanzielle und wirtschaftliche Taetigkeit erfasst wird;

• illegale Kooperationspläne mit Personal, einschließlich der Registrierung von Vollzeitbeschäftigten als Einzelunternehmer;

• Verstöße im Bereich der technischen und Informationssicherheit sowie sonstige gesetzeswidrige Maßnahmen.

Die Anwälte von VALEN führen eine kompetente internationale Steuerplanung durch. Wir arbeiten mit Einzelpersonen und juristischen Personen zusammen und unterstützen einzelne Unternehmer. Bestellen Sie eine Dienstleistung oder wenden Sie sich telefonisch an Spezialisten per Telefon: +7 (495) 7-888-096! Wir warten auf Sie auch in unserem Büro in Moskau.

Anfrage

Beim Klicken auf "Absenden", geben Sie Ihr Einstimmung zur Verarbeitung Ihrer Personaldaten und zu der Datenschutzbestimmung.