Jurist in der Arbitragegericht

Durchführung der kommerziellen und geschäftlichen Tätigkeit ist mit dem Risiko der Entstehung von Konflikten, die Geschäfte gefährdeten, verbunden. Streitigkeiten und Konflikte mit den Geschäftspartnern und Kunden treten sowieso vor jeder Organisation oder Einzelunternehmer auf.

Meinungsverschiedenheiten entstehen bei der Nichterfüllung der Vertragsverpflichtungen, Verlust der Dokumentation oder Offenlegung von vertraulichen Informationen, unlauterem Wettbewerb.

Insolvenzverfahren, wirtschaftliche und körperschaftliche Streite, und auch alle anderen Konfliktsituationen zwischen juristischen Personen werden laut russischer Gesetzgebung in der Arbitragegericht beigelegt. In solchen Fällen fungieren als Vertreter der Parteien in gerichtlichen Verfahren Prozessanwälte und Gerichtsvertreter.

1. Tätigkeit der Arbitragejuristen in Russland

Das Tätigkeitsfeld der Arbitragejuristen umfasst alle Rechtsgebiete, die verschiedene Aspekte der finanziellen Beziehungen, der Geschäftstätigkeit, des Urheberrechts, des Rechts des geistigen Eigentums, der Eigentums- und Verwaltungsrechtsbeziehungen, des Immobilienrechts und anderer Bereiche betreffen.

Bemerkenswert ist, dass laut den Neuerungen in der russischen Zivilgesetzgebung ab dem 1. Oktober 2019 nur Personen mit dem Status eines Rechtsanwalts oder eines Diploms der höheren juristischen Ausbildung die Parteien vor Gericht vertreten können. Eine Ausnahme bleibt für die Fälle, die nur von Bezirksgerichten oder Friedensrichtern verhandelt werden.

Es wird erwartet, dass solche Änderungen zusätzliche Schwierigkeiten bei der Prüfung der körperschaftlichen Streite, weil früher Spezialisten ohne juristische Ausbildung Geschäftsinteressen vor Gericht verteidigen konnten. Dabei erlaubt die professionelle Vertretung Gerichtsverfahren zu beschleunigen und seine Effizienz zu erhöhen, weil unzureichend qualifizierte Personen oft falsche Verfahrensunterlagen einreichen, die die Arbeitsbelastung der Gerichte erhöhen.

Gleichzeitig definieren die Normen des Zivilgesetzbuches der Russischen Föderation (im Folgenden – Zivilgesetzbuch) die Kategorie der Fälle, in denen Beschwerdeverfahren oder ein anderes vorgerichtliches Verfahren der Streitbeilegung obligatorisch ist und deren Nichtbeachtung zur Grundlage für das Verlassen der Klage ohne Berücksichtigung werden kann. Die häufigsten Kategorien von Fällen, die ein Vorverfahren vorsehen, sind:

  • Streitigkeiten über die Änderung, die Beendigung von Verträgen, einschließlich Pachtverträgen;
  • Streitigkeiten über Insolvenz (Konkurs);
  • Körperschaftliche Streitigkeiten, etc.

Nach der Einhaltung des Vorverfahrens gehen die Parteien direkt zur gerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten über. In diesem Fall muss die Organisation oder der Einzelunternehmen entscheiden, wer die Interessen im Gerichtsverfahren vertritt. In Ermangelung einer eigenen Rechtsabteilung der Organisation ist es notwendig, Rechtsberatung in einem Rechtsunternehmen zu beantragen oder auf die Dienste von Anwälten zurückzugreifen. Im Laufe der Beratung wird der ausgewählte Jurist helfen:

  • Strategie der Unternehmensvertretung zu bestimmen;
  • Risiken und die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Konfliktlösung in einem oder anderem Fall zu wägen;
  • Über dem ungefähren Zeitraum der Streitbeilegung zu informieren.

Als Folge von der Analyse der Situation wird in der Regel ein Dienstleistungsvertrag zwischen der Firma oder dem Einzelunternehmer einerseits und dem Arbitragejurist andererseits abgeschlossen, der den Umfang der Befugnisse und Aufgaben des Vertreters festlegt.

2. Vertretung von Interessen der juristischen Personen in Arbitrageverfahren

Falls die betroffene Firma ihr Interesse durch Einreichen der Klage verteidigen will und falls die Firma der Beklagte ist, so führt der Arbitragejurist im Namen des Vollmachtgebers folgende Funktionen aus:

  • Bildung der Rechtslage, Vorbereitung und Abfassung der Klageschrift;
  • Vorbereitung der erforderlichen Dokumente und Anlage zur Klageschrift;
  • Vorbereitung von Kommentaren, Klarstellungen und anderen Verfahrensdokumenten;
  • Vertretung der Interessen des Kunden in einer Gerichtssitzung vor den Gerichten der ersten, Berufungs- und Kassationsinstanz;
  • Schreiben von Berufungs- und Kassationsbeschwerden.

Dabei wird vollständige Umfang der Befugnisse des Juristen durch Vertragsbedingungen definiert.

Juristen von VALEN werden ihre Situation analysieren, bei der Bildung von der Strategie der Unternehmensvertretung helfen, Rechtslage bilden, erforderliche Dokumente sammeln und ablegen, Rechte der Firma vor Gericht verteidigen.

Unsere Firma spezialisiert sich auf Beilegung und Lösung von wirtschaftlichen, körperschaftlichen, steuerlichen und anderen Streitigkeiten, wir helfen den Organisationen und Einzelunternehmen bei der gerichtlicheт Beilegung von Streitigkeiten mit Kunden und Geschäftspartnern.

BENÖTIGEN SIE EINE BERATUNG?

  1. wählen Sie einen Dienst
  2. geben Sie Bewerbung ab
  3. unsere Spezialisten
    werden Sie für die
    erste Beratung kontaktieren

Leitende Anwälte

Timofey Moshkov
Chef-Anwalt
Tatyana Sarycheva
Chef-Anwalt
Kirill Chemlaev
Chef-Anwalt
Roman Matyushekov
Anwalt
Maxim Verbov
Anwalt
Ignat Shevchenko
Anwalt
Timofey Moshkov
Chef-Anwalt

Absolvierte mit Auszeichnung MSJA in 2008.

In 2011 absolvierte das MSJA-Doktorat und erhielt einen Doktortitel in Rechtswissenschaften.

Seit 2015 – Rechtsanwalt.

Mehr als 5 Jahre Erfahrung als Anwalt – Schiedsgerichtsbarkeit und Insolvenz .

6 jahre Erfahrung als Rechtsanwalt eines Unternehmens mit Spezialisierungen in den Bereichen Arbeitsrecht, Vertragsrecht und Hightech-Recht.

4 jahre Arbeit im Bereich der internationalen Beziehungen (arbeitete mit internationalen Organisationen: UN, IAEO).

Chef-Anwalt bei VALEN Group

Unsere Spezialisten
Tatyana Sarycheva
Chef-Anwalt
Unsere Spezialisten
Kirill Chemlaev
Chef-Anwalt

Jura-Abschluss an der staatlichen Moskauer Kutafin-Universität für Rechtswissenschaften

Fremdsprachen: Englisch

Rechtsanwalt bei VALEN

Unsere Spezialisten
Roman Matyushekov
Anwalt

HSE (Bachelor), 2018 – Fakultät für Rechtswissenschaften

HSE (Masterstudium), 2020-Rechtsanwalt in Justiz und Strafverfolgung

Mehr als 3 Jahre Erfahrung als Anwalt in ausländischen Anwaltskanzleien

Fremdsprachen: Englisch

Unsere Spezialisten
Maxim Verbov
Anwalt

Studium: Russische Hochschule für Außenhandel, Fakultät für internationales Recht

Fremdsprachen: Englisch, Französisch

Anwalt bei VALEN

Unsere Spezialisten
Ignat Shevchenko
Anwalt

Moskauer Staatliche Universität. M. W. Lomonossow, Juristische Fakultät

Fremdsprachen: Englisch

Rechtsanwalt bei VALEN Group

Unsere Spezialisten

Unsere Kunden und Partner

Benötigen Sie eine Beratung?

Füllen Sie bitte das Formular aus und unsere Spezialisten beantworten alle Ihre Fragen

Beim Klicken auf "Absenden", geben Sie Ihr Einstimmung zur Verarbeitung Ihrer Personaldaten und zu der Datenschutzbestimmung.